Prüfungstipps Wirtschaftsfachwirte IHK – Marketing

Prüfungstipps Wirtschaftsfachwirte IHK – Marketing

Wirtschaftsfachwirte IHK PrüfungWas kam in den letzten Jahren verstärkt dran?
Was sollte ich unbedingt wissen, um die Prüfung zu bestehen?

Ich unterrichte seit vielen Jahren angehende Wirtschaftsfachwirte (IHK) in Marketing und habe an dem Buch Wirtschaftsfachwirte-Prüfung – Kompaktwissen und Prüfungsfragen für die handlungsspezifischen Qualifikationen von Cornelsen mitgeschrieben.

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich folgende Tipps geben:

Das solltest du für den Teil Marketing/Vertrieb wissen
(Eine Themensammlung der Fragen aus den vergangenen Jahren)

Tag 1:

  • SWOT
  • Porter – 5 Wettbewerbskräfte
  • Porter – Wettbewerbsstrategien
  • Marketing-Mix
  • Preisstrategien
  • Befragungsarten
  • Ansoff
  • Managementprozess
  • Produktlebenszyklus
  • BCG-Portfolio inkl. relativem Marktanteil
  • Push / Pull
  • Produktdifferenzierung / -diversifikation
  • Marktsegmentierung
  • Marketingziele
  • B2B / B2C
  • Strategische / operative Planung
  • Erfahrungskurven-Analyse
  • Abgrenzung der Instrumente: PR, Werbung, Verkaufsförderung

Tag 2:

  • Reisender / Handelsvertreter
  • Kennzahlen Vertriebscontrolling
  • Vertriebsorganisation
  • Multi-Channeling
  • CRM
  • Franchising
  • direkter / indirekter Vertrieb
  • Patent / Gebrauchsmuster / Geschmacksmuster
  • Motivationsmöglichkeiten für Außendienstmitarbeiter
  • Was ist eine Marke

Wer weiß, was sich hinter diesen Stichworten verbirgt und sie auch praktisch anwenden kann, ist gut gewappnet.

 

5 Dinge, die sonst noch wichtig sind:

  1. Genau lesen! Was ist gefragt? Wieviel wird erwartet? Wenn in der Prüfung steht „nennen“, reichen Stichworte. „Beschreiben“, „erläutern“, „nehmen Sie kritisch Stellung“ heißt: vollständige Sätze schreiben.
  2. Gut mit der Zeit umgehen! Die Prüfung dauert an beiden Tagen 240 Minuten. Rechnet man rund 20 Minuten ab, um sich einzulesen, mal aufs Klo zu gehen oder etwas zu essen, bleiben noch 2,2 Minuten, die man im Durschnitt investieren kann, um einen Punkt zu erarbeiten. D.h.: Eine Aufgabe gibt 3 Punkte => du kannst dir 6 Minuten Zeit lassen. Eine Aufgabe gibt 5 Punkte => du solltest sie in 11 Minuten beantwortet haben usw.
  3. Vergiss nicht – auch Korrektoren/Prüfer sind nur Menschen! Mache Marketing in eigener Sache! Welche Bedürfnisse werden die Prüfer haben? Klar, oder? Leserliche Schrift (einen Schönschreibwettbewerb gilt es aber nicht zu gewinnen), für jede Aufgabe eine neue Seite beginnen (damit es übersichtlich ist und du auch im Nachhinen noch etwas ergänzen kannst), Antwortsätze nicht vergessen (bei Rechenaufgaben).
  4. Ein Buch, dass den kompletten IHK-Rahmenstoffplan für Wirtschaftsfachwirte verständlich und komprimiert behandelt ist Wirtschaftsfachwirte-Prüfung – Kompaktwissen und Prüfungsfragen für die handlungsspezifischen Qualifikationen.  Meine Teilnehmer haben immer wieder berichtet, wie sehr ihnen dieses Buch bei allen Fächern geholfen hat.
  5. Egal, wie viel du weißt – am Ende ist es auch wichtig ein Gespür für die Fragestellungen der IHK zu haben. Deswegen solltest du auf jeden Fall einige alte Prüfungen durchgehen. Leider kann ich hier aus rechtlichen Gründen keine hochladen, aber du kannst sie hier bestellen: Prüfungen Wirtschaftsfachwirte IHK

 

Viel Erfolg!!!

Die nächsten Prüfungstermine sind am 13. und 14. November 2017

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen