Social Media 2: Den Aufwand richtig einschätzen

Social Media Like meKeine Frage – Social Media kostet Zeit! Es ist aber vor allem auch für Existenzgründer und kleinere Unternehmen eine hervorragende Werbemöglichkeit, die nicht viel Geld kostet. Es ist eine Werbemöglichkeit, die man als Selbstständiger nicht nur selber machen kann, sondern auch selber machen sollte! Denn bei Social Media geht es um Menschen, um persönliche Beziehungen, um Glaubwürdigkeit. Und ganz nebenbei bewertet Google Social Media Aktivitäten auch noch positiv im Ranking – Social Media ist also durchaus ein interessanter Baustein in der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

 

Wichtige Social-Media-Angebote

Je nach Zielen und Zielgruppen sind verschiedene Social-Media-Aktivitäten sinnvoll. Zum Beispiel:

Entscheidend ist, nicht mal irgendwas zu machen, sondern sich bewusst mit Social Media auseinander zu setzen. Wer Social Media nutzen möchte, sollte es konsequent machen und eine Strategie dafür entwickeln, die neben unternehmerischen Zielen auch die zur Verfügung stehende Zeitkapazität berücksichtigt.

 

Zeitaufwand für Social Media

Thomas Issler vom Internetmarketing-College empfiehlt als Hausnummer:

  • Starter: Reinschnuppern und selber mit so wenig Aufwand wie möglich in ausgewählten Portalen kommentieren und auch mal etwas einstellen => ca. 15 Minuten pro Tag
  • Mittelklasse: In allen wichtigen Portalen kommentieren und auch mal etwas einstellen => ca. 30 Minuten pro Tag
  • Fast-Profi: Alle wichtigen Portale intensiver pflegen => ca. 1 Stunde pro Tag
  • Profi: Zusätzlich einen Blog auf der eigenen Internetseite aufbauen und mindestens einen Beitrag pro Woche veröffentlichen => ca. 1 Stunde pro Tag und mindestens 1 Stunde pro Blogbeitrag

Bitte verstehen Sie diese Zahlen nur als grobe Richtlinie und eher als Minimum. Internetmarketing und Social Media können durchaus süchtig machen und man kann schnell viel, viel mehr Zeit dafür investieren.

Sie suchen Unterstützung beim Start in Ihre Social Media-Aktivitäten?
Sabine Andreadis
• Telefon 07121 1447349

Ach ja, und bevor ich es vergesse – natürlich ist Social Media auch für mittlere und große Unternehmen interessant. Hier bedarf es dann aber umfangreicherer Konzepte und einer guten Integration in die Corporate Communication!

Dieser Beitrag wurde geschrieben von deprofundis. Wer ihn teilt oder weitergibt (mündlich oder schriftlich), wird mit einem Lächeln belohnt 🙂

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen